Votivschiff "SSS Greif"

In vielen Kirchen an der Küste sieht man Schiffsmodelle. Sicher haben auch Sie sich bei Kirchenbesichtigungen an solchen Meisterstücken des Modellbaus erfreut. Man nennt diese Schiffsmodelle in Kirchen "Votivschiffe". Es handelt sich um Gaben an die Kirche und dies zur Ehre Gottes. Oft wurden sie gestiftet, nachdem der Stifter Gottes Hilfe besonders eindrücklich erfahren habt, etwa nach der Errettung aus Seenot.

Auch in unserer Kirche ist ein solches Schiff zu sehen, das Segelschulschiff (SSS) "Greif" mit dem Heimathafen Greifswald-Wieck. Das 1951 erbaute Schiff hieß früher "Wilhelm Pieck". Die Schonerbrigg ist heute das Flaggschiff des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und gehört der Hansestadt Greifswald.

Im Rahmen einer Spendenaktion konnte das Modell in 600 Arbeitsstunden vom Modellbauer Gröning (Osnabrück) gebaut werden. Am 13. Juni 2002 wurde das Schiff im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes installiert. Im Rahmen dieses Gottesdienstes, an dem u.a. der Kapitän, der I. Offizier, die Verwaltungsleiterin und etliche Mitglieder des Fördervereines teilgenommen haben, sprach Kapitän Wolfgang Fusch ein Grußwort.
Unsere Kirchengemeinde hat damit eine alte Tradition aufgegriffen, denn etliche ihrer älteren Gemeindeglieder haben bei Flucht und Vertreibung auch Bewahrungen erlebt, für die sie Gott dankbar sind. Das Modell ist bei der Universität Rostock als Votivschiff für Mecklenburg-Vorpommern registriert. Gern zeigen wir es Ihnen im Original, vereinbaren Sie hierzu einfach einen Termin oder sehen Sie es sich im Rahmen einer unserer Gemeindeveranstaltungen an. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Greif.

Übrigens: Wussten Sie, dass der Seemannsgruß AHOI ein christlicher Gruß ist? AHOI ist lateinisch und heißt "ad honorem Jesu", also "zur Ehre Jesu".

Votivschiff "SSS Greif"

In vielen Kirchen an der Küste sieht man Schiffsmodelle. Sicher haben auch Sie sich bei Kirchenbesichtigungen an solchen Meisterstücken des Modellbaus erfreut. Man nennt diese Schiffsmodelle in Kirchen "Votivschiffe". Es handelt sich um Gaben an die Kirche und dies zur Ehre Gottes. Oft wurden sie gestiftet, nachdem der Stifter oder die Stifterin Gottes Hilfe besonders eindrücklich erfahren haben, etwa nach der Errettung aus Seenot.

Auch in unserer Kirche ist ein solches Schiff zu sehen, das Segelschulschiff (SSS) "Greif" mit dem Heimathafen Greifswald-Wieck. Das 1951 erbaute Schiff hieß früher "Wilhelm Pieck". Die Schonerbrigg ist heute das Flaggschiff des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und gehört der Hansestadt Greifswald.

Im Rahmen einer Spendenaktion konnte das Modell in 600 Arbeitsstunden vom Modellbauer Gröning (Osnabrück) gebaut werden. Am 13. Juni 2002 wurde das Schiff im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes installiert. Im Rahmen dieses Gottesdienstes, an dem u.a. der Kapitän, der I. Offizier, die Verwaltungsleiterin und etliche Mitglieder des Fördervereines teilgenommen haben, sprach Kapitän Wolfgang Fusch ein Grußwort.
 
Unsere Kirchengemeinde hat damit eine alte Tradition aufgegriffen, denn etliche ihrer älteren Gemeindeglieder haben bei Flucht und Vertreibung auch Bewahrungen erlebt, für die sie Gott dankbar sind. Das Modell ist bei der Universität Rostock als Votivschiff für Mecklenburg-Vorpommern registriert. Gern zeigen wir es Ihnen im Original, vereinbaren Sie hierzu einfach einen Termin oder sehen Sie es sich im Rahmen einer unserer Gemeindeveranstaltungen an. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Greif.

Übrigens: Wussten Sie, dass der Seemannsgruß AHOI ein christlicher Gruß ist? AHOI ist lateinisch und heißt "ad honorem Jesu", also "zur Ehre Jesu".

 

Tageslosung vom Freitag, 24. September 2021
Das Warten der Gerechten wird Freude werden.
Nehmt euch ein Beispiel an denen, die Vertrauen und Ausdauer bewahrt und darum empfangen haben, was Gott versprochen hat.